Ausgewähltes Fahrrad

Sandman 3

Erlebe das einzigartige Fahrerlebnis mit Sandman 3

Konfigurieren
Document

Gravel Bikes Vergleich

Sandman 1.0
Gut und Günstig
Sandman 3.0
Der Allrounder
Sandman 4.0
Unser Bestseller
Sandman 5.0
Ultimate Performance
Sandman 6.0
Das Beste seiner Art
Sandman 7.0
Top of the Line
Gewicht 9,8kg 9,8kg 9,8kg 8,3kg 9,8kg 9.6kg
Schaltung Shimano SORA Shimano 105 Shimano GRX 400 Shimano Ultegra Shimano GRX 600 Shimano GRX 820
Gänge 18 22 20 22 22 24
Rahmen TORAY T800 Carbon TORAY T800 Carbon TORAY T800 Carbon TORAY T800 Carbon TORAY T800 Carbon TORAY T800 Carbon
Rahmengröße optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm optimiert für Fahrer zwischen 175-195 cm
Bremsen Mechanisch Mechanisch Hydraulisch Mechanisch Hydraulisch Hydraulisch
Reifengröße 28 Zoll 28 Zoll 28 Zoll 28 Zoll 28 Zoll 28 Zoll
Felgen Aluminium Aluminium Aluminium Carbon Aluminium Aluminium

Kategorie: Gravel Bikes

Ein Fahrrad für alle Wege: Entdecke die Vielseitigkeit eines Gravel Bikes

Ein Gravel Bike, auch bekannt als Schotterrad, ist die ideale Wahl für Radsportbegeisterte, die ein vielseitiges Fahrrad suchen. Es kombiniert die Schnelligkeit eines Mountainbikes mit der Leichtigkeit eines Rennrads und bietet so eine perfekte Balance für alle Arten von Wegen – sei es Asphalt, Kopfsteinpflaster, Feldwege, Waldpfade oder Schotterpässe. Dieses Fahrrad eröffnet dir die Möglichkeit, jederzeit den Kurs zu ändern und neue Wege zu entdecken, egal ob auf einer sportlichen Feierabendtour, einer ausgedehnten Wochenendfahrt oder auf dem täglichen Weg zur Arbeit. Gravel Bikes bieten ein einzigartiges Erlebnis von Geschwindigkeit, Offroad-Abenteuern und Natur.

Die Flexibilität der Gravel Bikes basiert auf drei Hauptfaktoren:

  1. Eine Rahmengeometrie, die sowohl sportlich als auch für lange Strecken geeignet ist.
  2. Reifen, die schnell sind, aber auch im Gelände eine gute Performance bieten.
  3. Leichte und robuste Komponenten, die speziell für diesen Fahrradtyp optimiert sind

Gravel-Bike-Reifen: Schnell auf Asphalt, zuverlässig im Offroad-Einsatz

Der auffälligste Unterschied zwischen einem Rennrad und einem Gravel Bike zeigt sich in der Bereifung. Während klassische Rennräder schmale, profillose Reifen für minimalen Rollwiderstand nutzen, müssen Gravel Bike-Reifen auch auf unebenem Untergrund gute Haftung bieten und Stöße sowie Vibrationen effektiv dämpfen. Dafür sind die Reifen eines Gravel Bikes breiter und haben ein ausgeprägtes Profil, um den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden. 

Komponenten eines Gravel Bikes: Eine Fusion aus Rennrad- und Mountainbike-Technik

Wie bei den Reifen, so übernimmt ein Gravel Bike auch bei anderen Komponenten das Beste aus den Welten der Rennräder und Mountainbikes. Für die unverzichtbare Sicherheit im Gelände sind zuverlässige Bremsen essentiell, wobei Scheibenbremsen bei Gravel Bikes zum Standard gehören. Die Schaltung orientiert sich an der Technik von Mountainbikes, um Kettenabwürfe zu minimieren und auch unter Belastung ein reibungsloses Schalten zu ermöglichen. Bei den Lenkern gibt es eine Vielfalt an Optionen: von klassisch aerodynamischen bis hin zu breiteren Varianten für verbesserte Kontrolle im Gelände. Die Wahl zwischen Klickpedalen und Plattformpedalen bleibt jedoch auch bei Gravel Bikes eine persönliche Präferenz.

Ein Gravelbike eignet sich hervorragend für mehrere Tage andauernde Radtouren. Selbst mit voller Ausrüstung bleibt es agil, sodass du sowohl auf der Straße als auch im Gelände zügig vorankommst. Um den Platz in deinen Fahrradtaschen optimal zu nutzen, bieten die meisten Modelle zahlreiche Befestigungspunkte am Rahmen und an der Gabel. Diese sind ideal für Flaschenhalter, Gepäckträger und weiteres Zubehör, wodurch auch auf holprigen Strecken alles sicher verstaut bleibt.

Bei der Überlegung, sich ein Gravel Bike aus Carbon anzuschaffen, steht oft das Gewicht im Vordergrund. Ein Carbonrahmen kann mehrere hundert Gramm leichter sein als ein Aluminiumrahmen, was besonders bei Steigungen von Vorteil ist. Aber Carbon bietet noch weitere Vorteile: Es verleiht dem Rahmen eine extreme Steifigkeit für eine effiziente Kraftübertragung und kann gleichzeitig an bestimmten Stellen flexibler gestaltet werden, um mehr Fahrkomfort zu bieten. Die Annahme, dass Carbon empfindlicher als Aluminium ist, trifft nicht in jedem Fall zu. Allerdings könnte ein Aluminiumrahmen die bessere Wahl sein für jemanden, der sein Gravel Bike regelmäßig im Alltag nutzt und oft abstellen muss.

Bei Gravel Bikes gibt es in der Regel keine spezifischen Herren- oder Damenmodelle, wie es bei anderen Fahrradtypen oft der Fall ist. Stattdessen konzentrieren sich die Hersteller auf eine unisex Rahmengeometrie, die für eine breite Palette von Körpergrößen und -formen geeignet ist. Natürlich gibt es immer Möglichkeiten, ein Gravel Bike an die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben anzupassen, zum Beispiel durch Auswahl von Sattel, Lenkerbreite oder der Positionierung von Griffen und Pedalen, um optimalen Komfort und Leistung für jeden Fahrer zu gewährleisten, unabhängig vom Geschlecht.

RINOS ist eine junge Fahrradmarke, welche seit Ende 2022 Gravelbikes verkauft. Wir erweitern das Sortiment stetig, so das wir mitlerweile auch Rennräder und MTB's anbieten. RINOS hat sich als Ziel gesetzt möglichst preiswert die beste Qualität auf dem gesamten Fahrradmarkt anzubieten. Hört sich das nach Blödsinn and? Lass dich überzeugen und bestelle dir noch heute dein neues Gravelbike.

In der Welt der Fahrradantriebe herrscht eine deutliche Tendenz zu 1-fach-Antrieben, also Systemen mit nur einem Kettenblatt vorne. Die Gründe dafür sind vielfältig: Sie bieten einfachere Schaltvorgänge im Gelände, sind leichter, und es gibt weniger Anfälligkeiten für Fehler. Für Radfahrer, die viele Kilometer auf der Straße zurücklegen und Wert auf präzise Gangwechsel und konstante Trittfrequenzen legen, könnten 2-fach-Antriebe jedoch interessanter sein. Die Entscheidung, ob man mechanisch oder elektronisch schalten möchte, liegt ebenfalls beim Fahrer. Moderne elektronische Schaltsysteme benötigen zwar einen geladenen Akku, aber sie bieten Vorteile wie das Entfallen von Schaltzügen, schnellere, leisere, mühelosere und zuverlässigere Schaltvorgänge. Viele, die einmal elektronisch geschaltet haben, möchten nicht mehr zurück.